kleiner Tipp zur Wollrestverarbeitung

Die liebe Nadine hat mich gestern auf ein Problemchen hingewiesen, welches Vieler sicher kennen. Man möchte Wollreste verarbeiten und damit z.B.Stulpen, Socken oder so stricken. Und Mitten im Strickstück zweifelt man an, ob die Wolle noch für ein zweites Exemplar reicht. Hier also mein kleiner Tipp: Wenn der erste Stulpen fertig ist, Digitalwaage zur Hand nehmen, Stulpen wiegen und mit dem Gewicht der verbleibenden Wolle abgleichen. Und schon hat man Gewissheit und braucht nicht hoffen und bangen, ob alles gut geht. Denn nichts ist schlimmer beim Stricken als die Sorge, dass es sowieso nichts wird…

Also ran an die Nadeln!

Advertisements

Veröffentlicht am 5. Februar 2012 in Sylvi und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: